GRACONOL – CNC Cooling Performance2022-09-13T16:17:00+02:00
Kühlmittelschmierstoffe.

Graconol

Dank der Verwendung von hochreinen Inhaltsstoffen beim Graconol als verflüchtigendes Kühlschmiermittel, kann das Bauteil ohne Reinigung direkt weiterverarbeitet werden. Dieses garantiert ein hohes Maß an Präzision und Oberflächengüte, insbesondere bei anspruchsvollen Bauteilen wie aus der Luftfahrt, der Automotive und anderen Bereichen.

Welche Vorteile hat die Bearbeitung mit Graconol als Kühlschmierstoff?

  • Zusätzlicher Kühleffekt durch Verdunstung sorgt für höhere Werkzeugstandzeiten bei höheren Vorschüben und Zustellungen.
  • Saubere, trockene Werkstücke, die direkt und ohne Waschvorgang weiterverarbeitet werden können (Schweißen, Eloxieren, usw.).
  • Einfaches und zeitsparendes Reinigen der Maschine, da die Späne trocken sind und keine Rückstände des Kühlschmierstoffs an der Maschine haften.
  • Wirtschaftliches sowie ökologisches Recyceln der Aluminiumspäne – keine Rückstände.
  • Nachhaltig, da erneuerbare Ressource.

Einsatzgebiete

  • einfache schwere Zerspanungen
  • Drehen, Fräsen, Bohren, Sägen
  • einsetzbar auf einzel befüllten Maschinen sowie Zentralanlagen

Graconol WM – KONZENTRAT (6 bis 8%)

Graconol WM ist ein innovativer und dabei kennzeichnungsfreier Hochleistungs-Kühlschmierstoff als wassermischbares Konzentrat. Zum Einsatz bei allen Materialien.
Bei einer Konzentration von 6%ig – Note 0 (keine Korrossion). DIN 51360/2.

Eigenschaften:

  • kennzeichnungsfrei und borfrei
  • sehr sparsam auf Grund der hohen Verdünnbarkeit
  • einzusetzen zur Bearbeitung von Stahl, Guss, hochlegierten Stählen und Aluminium
  • gute technische Stabilität und lange Emulsionsstandzeiten
  • gutes Kühl- und Spülvermögen
  • gute Korrosionsschutzeigenschaften
  • stabile Emulsionen mit Ansetzwässern von 10 °dH bis 30 °dH
  • Emulsionen sind im Gebrauch bis Wasserhärten von 60 °dH stabil

Anwendungsgebiete:

  • zur allgemeinen Zerspanung wie z. B. Drehen, Fräsen, Bohren, Sägen
  • einsetzbar auf einzelbefüllten Maschinen sowie Zentralanlagen

Hinweise auf Etikett und EG-Sicherheitsdatenblatt beachten! Unsere technischen Angaben wurden sorgfältig und nach bestem Wissen erstellt. Sie befreien den Verarbeiter wegen der Vielzahl möglicher Einflüsse bei der Verarbeitung und Anwendung der Produkte nicht von eigenen, gewissenhaften Prüfungen! Eine rechtlich verbindliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften oder der Eignung für einen konkreten Einsatzzweck kann aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Bestehende Gesetze und Bestimmungen sind vor Einsatz vom Anwender unserer Produkte in eigener Verantwortung zu prüfen und zu beachten.

Mineralölgehalt:  ca. 45%
PH-Wert 5%ig: bis 9,9 – sinkt im Gebrauch
Korrosionsschutz DIN 51360/2  6%ig – Note 0 (keine Korrossion)
Refraktometerfaktor   (%/°Brix)   1

Einsatzgebiete

  • ab 6 % leichte – mittlere Zerspanung: (60 ml Konzentrat + 940 ml Ansetzwasser) – Guss, Stahl und Aluminium
  • ab 8 % mittlere – schwere Zerspanung: (80 ml Konzentrat + 920 ml Ansetzwasser) – alle anderen Metalle und Legierungen
  • Drehen, Fräsen, Bohren, Sägen
  • einsetzbar auf einzel befüllten Maschinen sowie Zentralanlagen
FAQ.
Welche Technischen Daten hat das Konzentrat?2022-08-24T13:10:04+02:00

Mineralölgehalt:  ca. 45%

PH-Wert 5%ig: bis 9,9 – sinkt im Gebrauch

Korrosionsschutz DIN 51360/2  6%ig – Note 0 (keine Korrossion)

Refraktometerfaktor   (%/°Brix)   1

Welches Wasser kann ich zum Mischen verwenden?2022-08-24T13:09:36+02:00

Beim Ansatzwasser ist die Verwendung von Trinkwasser in Ordnung.

Nach TRGS 611 ist zu beachten, dass das Ansatzwasser einen Nitratgehalt von unter 50 mg/l hat.

Dies ist bei Verwendung von Trinkwasser gewährleistet.

Wie mische ich das Konzentrat?2022-08-24T13:09:49+02:00

Am besten verwenden Sie in elektrisches Mischgerät. Sollten Sie manuell mischen, geben Sie das Konzentrat langsam und unter kräftigem Rühren in das Wasser.

Welcher Kühlschmierstoff ist für meinen Bedarf der richtige?2022-08-05T16:40:17+02:00

Teilen Sie uns gerne mit, um welches Werkstück es sich handelt und wir bieten Ihnen eine individuelle & passende Lösung an.

Schreiben Sie uns einfach unter: mail@graconol.com

Wann darf Graconol nicht verwendet werden?2022-07-22T13:00:48+02:00

Unter gewissen Umständen ist eine Verwendung von Ethanol nicht möglich (bitte Betriebsanleitung und Produktbeschreibung beachten). Dies betrifft zum Beispiel die Bearbeitung…

  • von Funken bildenden Materialien (z.B. Stahl, Titan, …).
  • von Werkstoffen, die durch Ethanol chemische Veränderungen erfahren (z.B. Kunststoffe).
  • unter Verwendung einer Späne-Absaugung
Welche Vorteile hat die Bearbeitung mit Graconol als Kühlschmierstoff?2022-07-22T13:00:31+02:00
  • Zusätzlicher Kühleffekt durch Verdunstung sorgt für höhere Werkzeugstandzeiten bei höheren Vorschüben und Zustellungen.
  • Saubere, trockene Werkstücke, die direkt und ohne Waschvorgang weiterverarbeitet werden können (Schweißen, Eloxieren, usw.).
  • Einfaches und zeitsparendes Reinigen der Maschine, da die Späne trocken sind und keine Rückstände des Kühlschmierstoffs an der Maschine haften.
  • Wirtschaftliches sowie ökologisches Recyceln der Aluminiumspäne – keine Rückstände.
  • Nachhaltig, da erneuerbare Ressource

Sicherer Umgang mit Ethanol als Kühlschmierstoff:

Aufgrund der chemischen Eigenschaften von Graconol gilt es bei der Bearbeitung gewisse Voraussetzungen einzuhalten und Hinweise zu beachten. Hierzu finden sich Angaben in der Bedienungsanleitung Ihrer Fräsmaschine z.B. zu folgenden Punkten:

  • Fräsen von nicht Funken bildenden Materialien.
  • Keine Zündquelle in und an der Maschine.
  • Ausreichend Luftwechsel gemäß Betriebsanleitung in der Produktionsumgebung.
  • Lagerbedingungen an der Maschine: Nur in unzerbrechlichen Gefäßen mit einem maximalen Fassungsvermögen von je 10 Liter (nach TRGS 510 Punkt 4.2).
  • Uneingeschränkte Funktion der Lüfter der Maschine.
FAQ.
Welche Technischen Daten hat das Konzentrat?2022-08-24T13:10:04+02:00

Mineralölgehalt:  ca. 45%

PH-Wert 5%ig: bis 9,9 – sinkt im Gebrauch

Korrosionsschutz DIN 51360/2  6%ig – Note 0 (keine Korrossion)

Refraktometerfaktor   (%/°Brix)   1

Welches Wasser kann ich zum Mischen verwenden?2022-08-24T13:09:36+02:00

Beim Ansatzwasser ist die Verwendung von Trinkwasser in Ordnung.

Nach TRGS 611 ist zu beachten, dass das Ansatzwasser einen Nitratgehalt von unter 50 mg/l hat.

Dies ist bei Verwendung von Trinkwasser gewährleistet.

Wie mische ich das Konzentrat?2022-08-24T13:09:49+02:00

Am besten verwenden Sie in elektrisches Mischgerät. Sollten Sie manuell mischen, geben Sie das Konzentrat langsam und unter kräftigem Rühren in das Wasser.

Welcher Kühlschmierstoff ist für meinen Bedarf der richtige?2022-08-05T16:40:17+02:00

Teilen Sie uns gerne mit, um welches Werkstück es sich handelt und wir bieten Ihnen eine individuelle & passende Lösung an.

Schreiben Sie uns einfach unter: mail@graconol.com

Wann darf Graconol nicht verwendet werden?2022-07-22T13:00:48+02:00

Unter gewissen Umständen ist eine Verwendung von Ethanol nicht möglich (bitte Betriebsanleitung und Produktbeschreibung beachten). Dies betrifft zum Beispiel die Bearbeitung…

  • von Funken bildenden Materialien (z.B. Stahl, Titan, …).
  • von Werkstoffen, die durch Ethanol chemische Veränderungen erfahren (z.B. Kunststoffe).
  • unter Verwendung einer Späne-Absaugung
Welche Vorteile hat die Bearbeitung mit Graconol als Kühlschmierstoff?2022-07-22T13:00:31+02:00
  • Zusätzlicher Kühleffekt durch Verdunstung sorgt für höhere Werkzeugstandzeiten bei höheren Vorschüben und Zustellungen.
  • Saubere, trockene Werkstücke, die direkt und ohne Waschvorgang weiterverarbeitet werden können (Schweißen, Eloxieren, usw.).
  • Einfaches und zeitsparendes Reinigen der Maschine, da die Späne trocken sind und keine Rückstände des Kühlschmierstoffs an der Maschine haften.
  • Wirtschaftliches sowie ökologisches Recyceln der Aluminiumspäne – keine Rückstände.
  • Nachhaltig, da erneuerbare Ressource

Sicherer Umgang mit Ethanol als Kühlschmierstoff:

Aufgrund der chemischen Eigenschaften von Graconol gilt es bei der Bearbeitung gewisse Voraussetzungen einzuhalten und Hinweise zu beachten. Hierzu finden sich Angaben in der Bedienungsanleitung Ihrer Fräsmaschine z.B. zu folgenden Punkten:

  • Fräsen von nicht Funken bildenden Materialien.
  • Keine Zündquelle in und an der Maschine.
  • Ausreichend Luftwechsel gemäß Betriebsanleitung in der Produktionsumgebung.
  • Lagerbedingungen an der Maschine: Nur in unzerbrechlichen Gefäßen mit einem maximalen Fassungsvermögen von je 10 Liter (nach TRGS 510 Punkt 4.2).
  • Uneingeschränkte Funktion der Lüfter der Maschine.
Downloads.
Downloads.

GRACONOL

GRACONOL WM

Analysebericht 22090801
Analysebericht 22090901
Preise / SDB.

Preise / SDB.

Bei Interesse an unseren Produkten oder auch der Zusendung der Sicherheitsdatenblätter bzw. Preislisten schreiben Sie uns bitte einfach kurz eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück!

Anfrage
Kontakt.

Kontakt.

Graichen Produktions- und Vertriebs GmbH
Darmstädter Str. 127-129
D-64625 Bensheim
Deutschland

mail@graconol.com
Fon +49 (0) 6251 / 770 788 – 0
Fax +49 (0) 6251 / 779 – 01

Anfrageformular:

    Bijan Boustani
    Bijan BoustaniProduktmanager
    Ansprechpartner für GRACONOL
    Justina Peikert
    Justina PeikertVertriebsinnendienst
    Ansprechpartner Auftragsabwicklung
    Go to Top